Totalprothesen

Totalprothetik - Allgemeines
Im zahnlosen Kiefer werden durch eine Totalprothese die Funktionen des Kauens und Sprechens sowie die Ästhetik wiederhergestellt. Damit mit einer solchen Prothese auch wirklich beschwerdefrei gekaut werden kann, ist es sehr wichtig, dass die künstlichen Zähne statisch korrekt aufgestellt werden.
Die Innenfläche der Prothese liegt lose auf der Kieferschleimhaut auf Halt findet sie durch einen Saugeffekt. Die im Handel erhältlichen Prothesenbefestigungsmittel mögen nützlich sein, um momentane Probleme zu überbrücken. Falls eine Prothese aber auf Dauer nicht mehr richtig hält, ist eine Überarbeitung durch den Zahnarzt oder Zahnprothetiker unumgänglich.
Um das Problem des Prothesenhaltes zu lösen, besteht heute die Möglichkeit, die künstlichen Zähne auf Implantatpfeilern zu verankern.

 

Dieser unbezahnte Oberkiefer (Bilder 1 + 2) zeigt eine für die Totalprothese günstige Form. Die Prothese liegt mit ihrer Kunststoffbasis breitflächig auf dem Kiefer. Bei günstiger Gestaltung des Prothesenrandes und der Aussenflächen kann ein gewisser Saugeffekt erzielt werden. Der Unterkiefer (Bilder 3 + 4 ) ist auch bei gut ausgeprägtem Kieferkamm von seiner anatomischen Form her für den Halt einer Totalprothese ungünstiger. Eine breitflächige Auflage der Basis ist meist nicht möglich. Um einen genügenden Halt zu gewährleisten, ist auf eine korrekte Anfertigung (Prothesenbasis, Anordnung der Zähne) besonders zu achten. (Quelle SSO)
 

Erste Totalprothese
Eine Totalprothese sollte nur dann in Betracht gezogen werden, wenn keine gesunden Zähne, resp. Wurzeln mehr vorhanden sind.
Damit der Patient nach dem ziehen der Zähne sofort wieder Essen und Lachen kann, fertige ich zuerst eine provisorische Übergangsprothese an, welch sofort nach dem Ziehen eingesetzt wird.

Sofortprothese nach dem Ziehen eingesetzt >>>   

Vorteil:
günstige Wundheilung, bessere Anpassung der Kieferkammgewebe an die Belastung. Erhaltung der Kieferbeziehungen, keine Beeinträchtigung der Sprachfunktion und der Ästhetik.
Wenn nach dem Abheilen die definitive Prothese hergestellt ist, dient die Sofortprothese als Ersatz bei unvorhergesehenen Vorkommnissen.