Schmerzbehandlung

Parafunktionen
Die Folge von Parafunktionen kann nicht nur sein, dass Zahnsubstanz viel zu früh abgenutzt wird, sondern es kommt auch zu Überlastungen und Schmerzen in den Zähnen. Der sogenannte Beiß-Stress führt in vielen Fällen dazu, dass Zähne kälte- und wärmeempfindlich werden können, weil die Zahnpulpa (Zahnnerv) regelrecht traumatisiert wird und mit entsprechenden Entzündungen reagiert.
Psychischer Stress ist allerdings nicht der einzige Grund für die Parafunktionen: Wenn ein Zahn schief steht oder eine neue Füllung oder Krone zu hoch geraten ist, hat man das Gefühl, dass der Zahn stört. Man möchte diese Störstelle abreiben bzw. abwetzen. Die Muskulatur kann auf diese Weise ebenfalls überlastet werden und fängt unter Umständen an zu schmerzen.
Kiefer
Im Zusammenhang mit dem Öffnungs- und Schließbewegungen des Unterkiefers zu Oberkiefer kann es zu Knacken und Knirschen kommen. Das Knacken kann sogar sehr laut hörbar sein, insbesondere beim Essen. Deshalb wünschen sich Betroffene ab und an dringend eine Verbesserung dieses Zustandes. Fragen Sie uns, es gibt Therapieformen die schnell Linderung versprechen.
Kopfschmerzen
Im Prinzip kann dieses Symptom zahlreiche Ursachen haben. Zu den am häufigsten verkannten Ursachen gehört wohl der von der Kaumuskulatur verursachte Kopfschmerz, der sich durch Stress- oder Fehlbelastung aufbauen kann.