Zahnchirurgie und Extraktionen Klickbild

Unter zahnärztlicher Chirurgie versteht man chirurgische Eingriffe, die nur im Mundraum durchgeführt werden, d.h. die Zähne, den Kiefer und die Weichgewebe betreffen.
Die zahnärztliche Chirurgie ist von der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie abzugrenzen. Diese wird nicht durch Zahnärzte oder in zahnärztlicher Chirurgie weitergebildete Zahnärzte (Oralchirurgen) durchgeführt, sondern durch Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen. Diese haben sowohl Medizin, als auch Zahnmedizin studiert und sind auf Wiederherstellungen im gesamten Gesichtsbereich spezialisiert. Sie widmen sich ggf. allerdings auch oralchirurgischen Eingriffen.
Zahnärztliche Maßnahmen in Form von Füllungstherapie, etc. werden von Oralchirurgen normalerweise nicht durchgeführt.
Daher ist eine harmonische Zusammenarbeit mit dem behandelnden Zahnarzt von Nöten.

 

Die häufigsten Eingriffe in der zahnärztlichen Chirurgie sind:

 

- Zahnentfernungen ( so genannte Extraktionen )
- Osteotomien ( Entfernung von verlagerten Zähnen oder Zahnresten )
- Wurzelspitzenresektion
- Hemisektion
- Amputation
- Replantation
- Präprothetische Chirurgie
- chirurgische Parodontaltherapien
- Incisionen
- Excisionen/Ektomien
- Implantate